Wieviel protein für perfekten Muskelaufbau? Die Antwort!

Das Eiweiß für Muskelaufbau wird auch gerne als Protein für Muskelaufbau bezeichnet. Diese sogenannten Proteine setzen sich aus unterschiedlichen lebensnotwendigen Aminosäuren zusammen.

Eiweiß ist für den menschlichen Körper einer der wichtigsten Bausteine und für den Aufbau von Muskeln ist es essenziell.

Durch die Nahrung müssen dem Körper die Proteine zugefügt werden und hierbei gibt es tierische und auch pflanzliche Eiweiße.

Keiner muss sich bei der Überdosierung von Eiweiß Gedanken machen, denn dies wird von dem Körper dann über den Urin wieder ausgeschieden.

Wie viel Protein für Muskelaufbau wird benötigt?

Empfohlen werden pro Kilogramm Körpergewicht dann 0,8 Gramm Eiweiß. Hierbei handelt es sich allerdings für die Nicht-Sportler um einen Richtwert.

Wird dann regelmäßig trainiert, dann sollte die Aufnahme von Eiweiß auch entsprechend angepasst werden. Gerade wenn Muskeln aufgebaut werden sollen, dann müssen vermehrt die eiweißhaltigen Lebensmittel genutzt werden.

Wenn das Ziel der Muskelaufbau ist, dann werden pro Kilogramm Körpergewicht auch 1,3 bis 1,5 Gramm pro Tag empfohlen. Dieser Wert gilt dabei für beide Geschlechter.

Natürlich stellen sich viele Sportler die Frage, wann der beste Zeitpunkt ist, damit viel und schnell Protein aufgenommen wird. Bei Protein für den Muskelaufbau gilt, dass die kontinuierliche Aufnahme von Eiweiß in der Muskelaufbau-Phase vorteilhaft ist.

Zum Beispiel funktioniert hierbei eine Aufteilung auf etwa fünf bis sechs Mahlzeiten pro Tag. Mit ausreichend Protein werden die Muskeln dann rund um die Uhr versorgt.

Viele Menschen trainieren allerdings hart, doch der Proteinbedarf kann dann nicht komplett über die Ernährung gedeckt werden.

Als Protein für Muskelaufbau stehen hierfür verschiedene Protein-Produkte zur Verfügung, die bei erhöhtem Bedarf als Ergänzung genutzt werden können.

Für jeden Geschmack stehen entsprechende Produkte zur Verfügung, egal ob die klassischen Protein Shakes, die Protein Bars, der Müsli oder auch die Protein Flakes.


Funktioniert der Muskelaufbau ohne Eiweiß?

Wieviel protein für perfekten Muskelaufbau? Die Antwort!

Wieviel protein für perfekten Muskelaufbau? Die Antwort!

Protein für Muskelaufbau ist sehr wichtig und somit funktioniert es ohne Eiweiß nur bedingt. Für den Aufbau von Muskeln spielt Eiweiß immer eine entscheidende Rolle.

Natürlich ist die Grundvoraussetzung für den Muskelaufbau das Krafttraining. Das Training kann dennoch mit ausreichendem Eiweiß für Muskelaufbau noch optimiert werden.

Mit der Trainingsintensität steigt auch der Proteinbedarf und deshalb muss hier eine entsprechende Anpassung erfolgen.

Gerade weil die Muskulatur zu dem Großteil aus Eiweiß besteht, ist die Aufnahme von Eiweiß auch für den Muskelaufbau essenziell.


Benötigen Frauen Protein für Muskelaufbau?

Oft heißt es, dass die Frauen zu den Protein-Shakes weniger greifen sollten, damit hier keine Muskeln aufgebaut werden. Oft gelten die muskulösen Frauen als unsexy. Bei Frauen allerdings ist die Angst vor Eiweiß nicht berechtigt.

Bei den Frauen ist der Körperfettanteil höher und im Verhältnis zu Männern werden weniger und langsamer Muskeln aufgebaut.

Die Veranlagung für den Muskelaufbau ist allerdings auch von Mensch zu Mensch verschieden und abhängig ist dies sehr von der Ernährung und dem Training.

Auch bei Frauen kann sich der Körper sehr schnell verändern, wenn sie sich proteinreich und ausgewogen ernähren und zudem noch regelmäßig trainieren.

Für Frauen ist Protein für Muskelaufbau absolut geeignet, wenn die Fitness verbessert werden soll, der definierte Körper gewünscht wird oder aber Muskeln aufgebaut werden sollen.

Frauen müssen dann bei der Einnahme von Eiweiß kein schlechtes Gewissen haben. Viele Frauen erreichen durch Ernährung und Training dann den straffen und knackigen Traumkörper, der gewünscht wird.


Der Post-Workout-Shake und das Whey-Protein

Als Eiweiß für den Muskelaufbau kann besonders der Post-Workout-Shake sehr hilfreich sein.

Im Anschluss an ein Training gibt es schließlich das anabole Fenster und dieses liegt bei bis zu zwei Stunden nach dem Training. Dies ist auch der Zeitpunkt, in welchem Protein für Muskelaufbau aufgenommen werden sollte.

Die genaue Angabe zu dem anabolen Fenster kann jedoch nicht vorgefunden werden. Wie lange daher das anabole Fenster wirklich geöffnet ist, weiß die Wissenschaft noch nicht sicher.

Eindeutig allerdings ist, dass die Aufnahme von Eiweiß direkt im Anschluss an das Training bis hin zu etwa einer Stunde nach dem Trainingsende sehr positive Auswirkungen auf den Muskelaufbau hat.

Der Klassiker als Eiweiß für den Muskelaufbau ist dann Whey Protein. Der Körper kann bei dem Training dann sehr viel Energie verbrauchen. Muskeleiweiße können während dem intensiven Training dann für die Gewinnung von Energie synthetisiert werden.

Gerade im anaeroben Bereich ist dies bei den intensiven Belastungen der Fall. Bei den Muskeln wird hierbei dann die strukturelle Substanz angegriffen und dem Körper wird mit Protein-Shakes geholfen, dass die neue Substanz aufgenommen wird.

Als Protein für Muskelaufbau ist Whey Protein dann der beliebteste Protein-Shake, der sich besonders für sämtliche Ausdauer- und Kraftsportarten eignet.

Der Körper der Sportler kann das Whey Protein dann sehr schnell aufnehmen und nach der Einnahme ist dieses in etwa 30 bis 45 Minuten vollständig verstoffwechselt. Das Protein für Muskelaufbau ist daher nach dem Training ideal geeignet.


Die pflanzlichen und tierischen Eiweiße

Die Proteine für Muskelaufbau funktionieren immer mit der ausgewogenen Aufnahme der tierischen und pflanzlichen Eiweiße.

Die maximale biologische Wertigkeit wird dank der Kombination der pflanzlichen und tierischen Proteine gewährleistet.

Dies ist deshalb der Fall, weil es bei den pflanzlichen und tierischen Proteinen die jeweils verschiedenen Aminosäurenprofile gibt.

Werden beide Quellen verzehrt, dann gibt es die essenziellen, wichtigen Aminosäuren für Muskulatur und Organismus, welche spielend einfach aufgenommen werden.

Für den menschlichen Körper ist das tierische Eiweiß generell hochwertiger, doch die abwechslungsreiche Aufnahme von beiden Proteinen ist dennoch optimal.

Im Vergleich zu dem pflanzlichen Protein kann das tierische Eiweiß dem menschlichen Eiweiß hierbei mehr ähnlich sein.

Pflanzliche Proteine haben den Vorteil, dass selten Cholesterin aufgewiesen wird und zudem ist auch der Fettgehalt bei dem Protein für Muskelaufbau geringer.

Optimale Lieferanten und Proteinquellen für den Muskelaufbau sind beispielsweise Quark, Pellkartoffeln, Chia Samen mit Milch, Ei oder Süßkartoffeln.

Was ist bei der erhöhten Eiweißaufnahme zu beachten?

Viele Sportler stellen die Frage, was passiert, wenn zu viel Eiweiß für Muskelaufbau aufgenommen wurde. Generell kann zu viel Eiweiß für die Übersäuerung des Körpers sorgen und den Nieren schaden.

Oftmals werden die beiden Aussagen mit der proteinreichen Ernährung in Verbindung gebracht. Über die Nierenschäden aufgrund von der Eiweißaufnahme ist sich die Wissenschaft jedoch uneinig.

Klar ist an dieser Stelle, dass der Körper das überschüssige Protein ausscheidet. Die Sportler können somit vermehrt zu dem Eiweiß greifen und dies besonders dann, wenn der Muskelaufbau als Ziel vorhanden ist.

Für ein aktives und fittes Leben allerdings ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Dazu gehören hochwertige Proteine, gesunde Fette und komplexe Kohlenhydrate.

Die wichtigsten Faktoren für die Eiweißaufnahme sind die Art, die Menge und der Zeitpunkt der Aufnahme der Eiweiße. Gerade der Zeitpunkt der Einnahme von Protein ist nicht komplett unerheblich.

Kurz nach dem Training soll die erhöhte Proteinzufuhr daher die Einlagerung beschleunigen. Es wurde jedoch auch bereits belegt, dass erst 6 bis 8 Stunden nach dem Training die Bildung Proteinen richtig in Fahrt kommt.

TIPP: Am besten ist daher beim Protein für Muskelaufbau, wenn mehrere Eiweißhäppchen gestückelt eingeplant werden und dies bestenfalls im Abstand von zwei Stunden.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
2018-01-08T00:14:30+00:00Von |Artikel, Supplemente|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

MakeMuscles.de nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Erfahren Ok, verstanden