Über makemuscles.de

makemuscles.de schreibt Artikel über erfolgreichen Muskelaufbau, gesunde Ernährung und darüber wie du alle Ziele im Kraftsport die du dir gesetzt hast erreichst!

Wir sind ein Team aus Fitness Bloggern, die versuchen allen Menschen im Bereich Fitness & Kraftsport weiterzuhelfen und allen Beginnern den Einstieg zu erleichtern.

Du findest auf makemuscles.de Tipps und Artikel die dir weiterhelfen sollen beim Bodybuilding, Krafttraining & Muskelaufbau!

Sport Motivation: Wir motivieren dich zum Sport

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Sprüche wie „Heute sollte ich zum Sport gehen“ oder „Ich muss unbedingt mit Sport anfangen“ sind dir sicherlich bekannt? Oft hat man keine Lust oder die richtige Motivation zum Sport fehlt einfach.

Die guten Vorsätze sind oft schnell über Bord geworfen, wenn einen der innere Schweinehund erstmal einmal gepackt hat und sich zwischen Lust, Planung und Ausführung wirft.

Wie zeigen dir in diesem Artikel Tipps wie Du deine eigene Sport Motivation steigerst und dich wieder selbstständig zum Sport motivierst. Das wissen allein das Sport wichtig für die körperliche Gesundheit reicht oft nicht aus um sich zu motivieren wieder Sport zu treiben.

Die richtige Sport Motivation erreichen und aufrechthalten wird dir mit den folgenden Tipps in der Zukunft sehr einfach fallen.


#1 Belohne dich für gute Leistung

  • Tu dir nach einer guten Leistung selber etwas gutes und beschenke dich z.B. mit einem neuem Kleidungsstück oder einem leckeren Essen

#2 Finde deine Sportart

  • Du läufst nicht gerne? Dann ist laufen auch auf Dauer eben nichts für dich. Aber was ist mit Rad fahren, einer Ballsportart wie Fußball oder eventuell lieg

    20 Tipps und Tricks für mehr Motivation zum Sport

    20 Tipps und Tricks für mehr Sport Motivation

    t dir auch Yoga und Pilates einfach?

Es gibt eine riesige Auswahl an Sportarten und wenn Du deine persönliche Sportart findest, dann wird es dir 100x einfacher fallen mit dem Sport anzufangen und dranzubleiben.

#3 Die positiven Punkte

  • Mach dir alle positiven Aspekte klar, die Du durch Sport erhältst. Sport steigert das positive Wohlbefinden, es lindert körperliche Schmerzen und sorgt für eine bessere Haltung. Auch fördert es deine allgemeine körperliche Gesundheit.

#4 Kleine Ziele

  • Setze dir zum Anfang nicht sofort die größten Ziele, sondern fang ganz langsam an.

    Wenn Du gerne Rad fährst oder laufen gehst, dann setze dir zum Ziel nicht den nächsten Marathon, sondern erst einmal zum Anfang einen Erfolg wie 2km am Stück beim laufen oder 5km beim Rad fahren.

Sobald Du diese Ziele erreicht hast, dann kannst Du diese auch wieder langsam steigern und so verfährst Du die ganze Zeit bis das große Ziel vor der Tür steht.

#5 Tausche negative Gedanken gegen positive

  • Sage dir selber immer etwas positives anstatt etwas negatives. Sätze wie „Heute habe ich keine Motivation für Sport“ gehören der Vergangenheit an.

Sage dir selber „Schauen, ob ich heute noch etwas mehr auf meinen persönlichen Rekord beim laufen draufpacken kann“ oder etwas Ähnliches und Du wirst merken wie schnell deine Sport Motivation zurückkommt.

#6 Der richtige Trainingspartner

  • Das Training mit einem Freund macht meist doppelt soviel Spaß und auch kann man sich gegenseitig regelmäßig motivieren. Achte aber dabei darauf das man sich beim Training nicht ständig beim Quatschen erwischt.

Wenn Du keinen deiner Freunde zum Sport überreden kannst, dann kannst Du auch die Möglichkeit nutzen und einen Trainingspartner in Gruppen bei Facebook oder WhatsApp zu finden.

#7 Erzähle von deinen Erfolgen

  • Wenn Du eines deiner dir gesetzten Ziele erreicht hast, dann erzähl es deinen Freunden. Anerkennung von Freunden und Kollegen kann dir einen besonderen Motivationsschub geben.

#8 Lege dir deine Sportsachen zurecht

  • Wenn Du dir deine Sachen im Vorfeld schon gepackt hast, dann wird dir der Start um einiges leichter fallen. Zwischen dir und deinem Sport sollte es so wenig Hindernisse wie möglich geben.

#9 Erstelle dir einen Trainingsplan

  • Durch einen Trainingsplan hast Du einen geregelten Ablauf, was dein Training betrifft.

    Wie Du einen Trainingsplan erstellen kannst erfährst Du hier und wie oft man einen Trainingsplan wechseln sollte, damit die Sport Motivation nicht verloren geht, erfährst Du hier.

#10 Vermeide Umwege

  • Wenn Du dir vorgenommen hast direkt nach der Arbeit zu trainieren, dann solltest Du deine Sachen schon gepackt haben und dich direkt nach der Arbeit auf den Weg machen.

    Du solltest nicht den Fehler machen erst nach Hause zu fahren, denn dort wartet die Couch auf dich.

Eine winzige Veränderung heute bringt ein dramatisches Verändertes morgen

Eine winzige Veränderung heute bringt ein dramatisches Verändertes morgen

#11 Die richtige Musik motiviert

  • Erstelle dir eine Playlist. Training unter der richtigen Musik macht sehr viel Spaß und ist sehr motivierend. Pack deine Lieblingssongs alle auf eine Playlist und lass dich von ihnen beim Training motivieren und puschen.

#12 Auch 5 Minuten Sport ist besser als kein Sport

  • Wenn Du einmal einen Tag erwischt, an dem Du dich wirklich nicht motivieren kannst ein komplettes Training durchzuführen, dann solltest Du zu mindestens ein 5 Minuten Workout absolvieren.

    Wenn Du danach immer keine Motivation zum Sport entwickelst, dann darfst Du getrost dir diesen Tag „Frei“ nehmen.

#13 Ablenkung beim Ausdauersport

  • Du hast es geschafft und konntest dich zum Sport motivieren. Beim Ausdauersport solltest Du alle deine Sinne nutzen und dich nicht nur auf deine z.B. schweren Beine konzentrieren.

    So schaffst Du es beim Sport abzulenken und neue Grenzen zu überschreiben und neue persönliche Rekorde aufzustellen.

#14 Trainingstrott durchbrechen

  • Du hast es geschafft und gehst regelmäßig zum Sport und damit das auch so bleibt solltest Du nicht in einen Trainingstrott geraten.

    Wechsel regelmäßig deinen Trainingsplan, laufe nicht immer die selbe Strecke oder suche dir eine neue spannende Route zum Radfahren.

Auch kannst Du auf bestimmte Handy Gadgets nutzen die dich beim Training motivieren können. Kalorienzähler oder Schrittzähler sind die bekanntesten Tools um dich noch weiter beim Sport zu motivieren.

#15 Das Trainingstagebuch

  • Führe ein Trainingstagebuch indem Du deine Erfolge niederschreibst.

    Dabei ist es egal ob Du es wirklich schriftlich führst oder dazu eine App nutzt. Das wichtigste dabei ist, dass Du alle deine Trainingserfolge niederschreibst. Eine Vorlage für ein Trainingstagebuch findest Du hier.

#16 Negative Gefühle weg drücken

  • Studien zu Folge kannst Du durch einen sehr simplen Trick deine negativen Gefühle einfach weg drücken. Balle dazu deine Fäuste und spanne sie so stark wie möglich für 30 Sekunden an.

    Alternativ kannst Du auch deinen Bizeps beidseitig für 30 Sekunden anspannen, das hat genau denselben Effekt wie das ballen der Fäuste.

#17 Ein Personal Trainer nutzen

  • Wozu einen Personal Trainer? Ein Personal Trainer hat es sich zum Beruf gemacht seine Kunden zu motivieren. Dieser ist sehr praktisch, wenn Du es

    Failure is not an option - Arnold Schwarezenegger

    Failure is not an option – Arnold Schwarezenegger

    einfach nicht schaffst dich selber zu motivieren.

    Ein Personal Trainer hingeben lässt nicht so einfach locker und wird dafür sorgen, dass Du deinen Trainingsplan und dein Ernährungsplan einhältst und deine Motivation oben bleibt.

#18 Das richtige Sportequipment kaufen

  • Alte Shirts und Laufhosen sind langweilig. Kaufe dir schöne, bequeme und gute Sportkleidung. Neue Sportkleidung kann dich ungemein zum Sport motivieren.

    Auch Gadgets können dich motivieren. Lege dir z.B. einen Gps-Tracker zu um deine zurückgelegten Kilometer zu erfassen.

#19 Schaue motivierende Videos

  • Eine Möglichkeit dich zu motivieren ist anderen beim Sport zuzuschauen. Schau dir Videos an von Sportlern oder allgemein Motivationsvideos die sich mit dem Sport auseinandersetzen.

Du findest auf unseren Youtube-Channel Videos für deine Motivation:

#20 Lese Biografien und Blogs von anderen Sportlern

2017-10-10T09:43:39+00:00 Von |Artikel, Motivation|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pin It on Pinterest

Shares