Über makemuscles.de

makemuscles.de schreibt Artikel über erfolgreichen Muskelaufbau, gesunde Ernährung und darüber wie du alle Ziele im Kraftsport die du dir gesetzt hast erreichst!

Wir sind ein Team aus Fitness Bloggern, die versuchen allen Menschen im Bereich Fitness & Kraftsport weiterzuhelfen und allen Beginnern den Einstieg zu erleichtern.

Du findest auf makemuscles.de Tipps und Artikel die dir weiterhelfen sollen beim Bodybuilding, Krafttraining & Muskelaufbau!
Laden...

Wann, Wieso & Wie oft den Trainingsplan wechseln/rotieren?

[Gesamt:42    Durchschnitt: 2.6/5]

Du machst keine Fortschritte mehr beim Training, obwohl du immer hart und intensiv trainierst? Dann solltest du deinen Trainingsplan wechseln, denn das ist oft ein Grund dafür keine Fortschritte mehr zu erzielen.

Wieso den Trainingsplan wechseln?

Gewöhnungseffekt! Wer immer wieder dieselben Übungen an denselben Geräten mit der immer wieder gleichen Satzanzahl & Wiederholungsanzahl ausführt der sorgt dafür, dass die eigenen Muskeln einen Gewöhnungseffekt erleiden.

Dieser Effekt führt dazu, dass deine Muskeln keinen Reiz durch diese Übungen mehr verspüren und somit es auch nicht für nötig halten sich weiterzuentwickeln.

Doch deine Muskeln benötigen genauen diesen Reiz um größer und stärker zu werden und um endlich wieder Fortschritte zu verzeichnen.


Wie oft den Trainingsplan wechseln?

Wie oft den Trainingsplan wechseln?

Wie oft den Trainingsplan wechseln?

Damit deine Muskeln nicht unter dem Gewöhnungseffekt leiden solltest du deinen Trainingsplan nach ungefähr 6-10 Wochen wechseln.

Das sorgt dafür, dass deine Muskeln sich nicht langweilen und weiterhin durch das Training gereizt werden und wachsen können.

Ab und An eine Pause einlegen!

Solltest du einen Trainingsplan der eine längere Zeit benötigt absolviert haben, dann wäre es für dich auch ganz Sinnvoll eine Pause einzulegen, von etwa 2 Wochen.

Diese Pause solltest du alle 2 Monate wiederholen, denn so gibst du deinen Körper die Gelegenheit sich über eine längere Zeit zu regenerieren.

Es wird dir auch zu 100% nicht schaden, sondern wirst du davon sogar profitieren.

In dieser Zeit werden deine Bänder & Gelenke regeneriert, deine Muskelzellen werden sensibel und werden nach dieser erfolgreichen Pause wieder mehr anabole Signale senden.


Wan den Trainingsplan wechseln?

Teile deine Trainingsperioden in verschiedene Zyklen ein, denn so kannst du über einen längeren Zeitraum erfolgreich sein. Makrozyklus nennt sich die Verbesserung über den gesamten Zeitraum.

4-8 Wochen dauert ein Mesozyklus in etwa an und richtet sich auf eine spezifische Größe wie die Maximalkraft bzw. die Kraftsteigerung.

Dieser Zyklus wiederrum setzt aus mehreren kleinen Zyklen (Mikorzyklen) zusammen die in etwa 1-2 Wochen andauern und die das Volumen bzw. die Intensität festlegen.

Den Trainingsplan regelmäßig zu wechseln macht durchaus Sinn und bringt auch Vorteile mit sich. Auch solltest du darauf achten Pausen zwischen deinen Trainingsphasen einzulegen, was dir auf lange Sicht einen Muskelwachstum verspricht.

2017-08-25T10:33:22+00:00 Von |Artikel, Workouts|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pin It on Pinterest

Shares