Du siehst häufig Leute, die ihre Pre-Workout Supplements trinken, während sie in das Fitnessstudio gehen, oder sogar in der Umkleide.

Hier geht es zum ersten Teil der Artikelserie: Der Komplette Leitfaden für Pre-Workout Supplements Teil 1: Grundlagen

Dies ist eine Gewohnheit im Fitnessstudio, die Du nicht kopieren solltest, wenn Du willst, dass dein Pre-Workout effektiv wirkt!

Der Grund: Die meisten Wirkstoffe in Deinem Pre-Workout benötigen 30-60 Minuten, um Spitzenwerte in Deinem Blut zu erreichen.

Wann sollte ich Pre-Workout Supplements nehmen?

Wenn Du Dein Pre-Workout 60-90 Minuten vor deinem Training einnimmst, hast Du noch genügend Energie, um ein langes Training zu überstehen.

Die meisten Pre-Workouts enthalten Koffein, und es dauert 3-5 Stunden, bis sich die Konzentration an Koffein im Blut halbiert.

So lange kann man von normalen Pre-Workout Supplements sagen, dass sie „wirken“, obwohl jeder Mensch Koffein unterschiedlich schnell abbaut.

Aus diesem Grund ist ein ebenso wichtig, ob Du Deine Pre-Workout Supplements spät einnimmst, besonders wenn Du am späten Nachmittag oder frühen Abend trainierst.

Da viele Pre-Workouts große Mengen an Koffein enthalten, kann die Einnahme zu spät am Tag Deinen Schlaf beeinträchtigen.

Das ist ein wichtiger Punkt, denn genügend Schlaf zu bekommen, ist einer der wichtigsten Faktoren für die Erholung vom Training.

Schlafmangel kann sogar mehr Körperfett bedeuten!

Dann gibt es noch die Frage, wie oft Du ein Pre-Workout einnehmen solltest. Viele Menschen nehmen das Pre-Workout vor fast jedem Training.

Der einzige Nachteil dieses Ansatzes ist, dass Koffein technisch süchtig macht, Du möglicherweise toleranter gegenüber seinen Auswirkungen wirst und immer mehr davon einnehmen musst, um den gleichen Energieschub zu erhalten.

Aus diesem Grund empfehlen wird empfohlen, ein Pre-Workout nur für wichtige Trainingseinheiten zu nutzen, besonders intensives Training, das sich auf größere Muskelgruppen wie Beine, Rücken oder Brust konzentriert.

Wer sollte oder sollte kein Pre-Workout nehmen?

Leitfaden für Pre-Workout Supplements Teil 2: VerwendungWenn Du nur ins Fitnessstudio gehst, um einen leichten Schweiß zu bekommen, dann wird Dir ein Pre-Workout nicht viel Nutzen bringen.

Aber wenn Du jemand bist, der ernsthaftes Training in ernsthafte Ergebnisse umwandeln möchte, können Dir Pre-Workout Supplements helfen.

Jeder, der das Gefühl hat, dass er einen Energieschub im Fitnessstudio braucht, ist ein Spitzenkandidat für Pre-Workout Supplements vor dem Training.

Doch selbst mit den besten Pre-Workouts in Ihrer Sporttasche werden die besten Eregebnisse nur im Laufe der Zeit durch konsequentes Training, regelmäßige Einnahme, ausgewogene Ernährung und perfekte Regeneration erreicht.

Wenn Du jedoch weißt, dass Du sehr empfindlich auf Koffein reagierst, kannst Du mehr von einem reizarmen oder stimulierungsmittelfreien Pre-Workout profitieren.

Da viele Pre-Workout Supplements Stimulanzien enthalten – und einige von ihnen enthalten viele Stimulanzien.

Bei Bedenken oder Unmsicherheiten solltest Du eine Rücksprache mit deinem Hausarzt halten.

Hinweise für Eltern und Kindern bezüglich Supplemente

Wenn Ihr Kind es ernst meint mit dem Training, sage ihm, dass es in der Lage sein sollte, sich selbst zu motivieren, ins Fitnessstudio zu gehen und zuerst hart zu trainieren.

Die intensitätssteigernden Nahrungsergänzungsmittel können später kommen, nachdem ein solides Fundament geschaffen wurde.

Kann ich nicht einfach Kaffee oder einen Energy Drink vor dem Training trinken?

Sehr gutes Argument! Eine starke Tasse Kaffee oder Tee oder eine Dose Deines Lieblings-Energiedrinks hat definitiv das gleiche leistungssteigernde Potenzial wie ein Pre-Workout.

Schließlich ist Koffein ein unbestreitbares Kraftpaket vor dem Training! Es kann Ausdauer und Kraft steigern und gleichzeitig das Gefühl der Müdigkeit verringern.

Es kann dich wacher machen, schneller Energie beschaffen und dir helfen, dich in einem schwierigen Umfeld zu konzentrieren.

Das heißt, ein einfaches koffeinhaltiges Getränk ist eine eindimensionale Lösung, während ein Pre-Workout eine mehrdimensionale Lösung ist.

Wenn Du einen Energy-Drink anstelle eines Pre-Workout Supplements verwenden willst, ist es sinnvoll, zusätzliche Mengen an wichtigen Inhaltsstoffen vor dem Training einzunehmen, wie z.B. Citrullin-Malat.

Was, wenn ich empfindlich auf Stimulanzien reagiere?

Forschungen haben gezeigt, dass die Genetik eine wichtige Rolle bei der Empfindlichkeit des Koffeins spielt.

Einige Menschen sind stark davon betroffen, andere sind überhaupt nicht betroffen, und wieder andere befinden sich dazwischen.

Ob Du sehr empfindlich auf Koffein reagierst, es einfach nicht magst oder versuchst eine Gewohnheit vor dem Training zu brechen sind nicht stimulierende Pre-Workout Supplements eine gute Alternative.

  • Citrullin-Malat: Für mehr Durchblutung und Ausdauer
  • Theakrin: Für die gleichen Vorteile von Koffein, ohne Energieabsturz oder Abhängigkeitsprobleme (Dieser Inhaltsstoff ist allgemein bekannt als Teacrine.)
  • Alpha-GPC: Eine Neurotransmitter-Voraussetzung, um dem Nervensystem zu helfen, die Muskelaktivierung zu maximieren
  • Betain: Für längerfristige Größen- und Kraftzuwächse

Auch eignet sich ein Pre-Workout Snack als eine gute Alternative.

Diese Kalorien und Nährstoffe vor dem Training zu erhalten, kann Dir eine lang anhaltende Energie liefern.

Vermeide Snacks vor dem Training mit viel Ballaststoffen und Fett, die länger brauchen, um zu verdauen.

Wie kann ich verhindern, dass ich mich nervös fühle, nachdem ich ein Pre-Workout genommen habe?

Abhängig davon, wie stark Dein Pre-Workout ist und wie Dein Körper auf Koffein und andere Stimulanzien reagiert, können einige nervöse Gefühle unvermeidlich sein.

Jedoch enthalten viele Pre-Workouts heutzutage Stimulanzien, die sich angenehmer anfühlen sollen als reines Koffein, wie z.B. Theacrin.

Beachte, dass die International Society of Sports Nutrition angibt, dass bei der Dosierung von Koffein auf der Grundlage des Körpergewichts der Bereich für eine optimale Wirksamkeit 3-6 Milligramm pro Kilogramm oder 1,3-2,7 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht beträgt.

Beispiel:
Für eine 75kg Person wäre dies ein Bereich von 204-408 Milligramm Koffein.

Wenn Du jemals Kaffee auf nüchternen Magen getrunken hast, kennst Du das Gefühl: schwindlig, nervös und manchmal sogar übel.

Auch ein Pre-Workout mit 200-300 Milligramm Koffein, ohne etwas zu essen, kann sich genauso anfühlen.

Eine kleine Mahlzeit 30-60 Minuten vor der Einnahme des Pre-Workout kann helfen, solche Nebenwirkungen zu minimieren.

Hier geht es zum dritten Teil der Artikelserie: Der Komplette Leitfaden für Pre-Workout Supplements Teil 3: Gesundheit

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]