Über makemuscles.de

makemuscles.de schreibt Artikel über erfolgreichen Muskelaufbau, gesunde Ernährung und darüber wie du alle Ziele im Kraftsport die du dir gesetzt hast erreichst!

Wir sind ein Team aus Fitness Bloggern, die versuchen allen Menschen im Bereich Fitness & Kraftsport weiterzuhelfen und allen Beginnern den Einstieg zu erleichtern.

Du findest auf makemuscles.de Tipps und Artikel die dir weiterhelfen sollen beim Bodybuilding, Krafttraining & Muskelaufbau!

Ausdauertraining Joggen: Doch nicht gesund?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Dänische Wissenschaftler haben 12 Jahre lang an einer Studie gearbeitet, die Nicht-Jogger und Jogger miteinander verglich.

Anfang 2015 veröffentlichten sie Ihre Ergebnisse, als gleich zum Thema Joggen mehrere neue Studien erschienen. Vorab sei Soviel gesagt: Du solltest es mit Joggen nicht übertreiben.

Es ist allgemein bekannt, dass es gesund ist regelmäßig Sport zu treiben. Unser Körper ist einfach nicht dafür gemacht stundenlang zu sitzen oder liegen, sondern funktioniert unter Bewegung erst richtig gut.

Das gilt auch für die Verdauung, den Kreislauf und die Durchblutung. Besonders profitieren vom modernen Joggen die Gelenke und Sehnen wie auch das Herz und deine Muskeln.


Besser zu viel als zu wenig?

Zu viel des Guten ist jedoch Ungesund für unseren Körper, dass belegen neue Studien. Die 12 Jahre lange Studie der Dänischen Wissenschaftler die Jogger und Nicht Jogger miteinander verglich und regelmäßig untersucht hatte, zeigte zu Beginn das beide Gruppen gesund waren.

Die „leichten“ Jogger hatten die niedrigste Sterblichkeitsrate gefolgt von den moderaten Joggern. Überraschenderweise schnitten die „Viel“ Joggern genauso schlecht ab wie die Nicht Jogger, den es zeigte sich das langes und schnelles Joggen sich negativ auf das Herz der Testkandidaten auswirkte.

Was ist nun wirklich gesund?

Wenn du deine Lebenserwartungen mit Joggen steigern möchtest, dann beachte die folgenden Punkte:

a) nicht zu lange Joggen und
b) nicht zu schnell Joggen/rennen

US-Sportwissenschaftler empfehlen neuerdings ein moderates Joggen von 1- 2 ½ Std. pro Woche. Eine aktuelle Studie mit 55.000 Testpersonen aus Amerika zeigte ähnliche Ergebnisse wie die Studie der Dänischen Wissenschaftler: Zu langes und viel zu schnelles Joggen ist nicht nur überflüssig, sondern auch potenziell gesundheitsschädlich für den Menschen.


In 5 Minuten Fit

Es zeigte sich auch, dass allein 5-10 Minuten moderates Joggen ausreichen um auf dasselbe positive Gesundheitsergebnis zu kommen wie bei einem 3 Std. lauf in der Woche.

Im Vergleich zu Nichtsportlern kann man Außerdem durch das tägliche 5 Minuten Joggen sein Leben um bis zu 3 Jahre verlängern.

Wer kein Fan vom täglichen laufen ist, der kann dasselbe Ergebnis erzielen durch 15 Minuten Wandern erreichen, dass fanden Forscher der Universität Iowa heraus.


Vorsicht bei Ultramarathons

Diese werden immer populärer, jedoch sind sie auch in die Kritik geraten, da Wissenschaftler herausgefunden haben, dass diese bei den Teilnehmern den Herzmuskeln schädigen können.

Es wurden 42 Ultramarathon Teilnehmer von Forschern aus Liverpool untersucht, die vorher niemals Herzprobleme hatten. Es zeigt sich das Vorhofflimmern sehr häufig auftrat und die Werte der Herzgesundheit durch den 80 Kilometer Lauf verschlechterten.

Von der deutschen Gesellschaft für Kardiologie würd empfohlen aerobes Training auf 3 x 45 Minuten pro Woche zu beschränken und nicht 3 x 60 Minuten zu überschreiten.

2017-08-25T10:33:26+00:00 Von |Artikel, Sport|

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Michael 11. Juli 2015 um 15:03 Uhr - Antworten

    Hi Alex,
    wirklich interessant. Da sieht man mal wieder, dass es immer die Dosis ist, die das Gift macht.
    Übrigens ein toller Blog. Mach weiter so!
    Gruß Micha

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pin It on Pinterest

Shares