[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

WARNUNG: In 99% der Fälle sind es deine eigenen schlechten Angewohnheiten, die dich beim Muskelaufbau behindern und wieso viele Muskelmasse verlieren. Erfahre hier wie du diese schlechten Gewohnheiten ablegst und wieder beginnst Muskelmasse aufzubauen.

Du hast hart im Gym trainierst und trotzdem baust du keine Muskeln auf? Wie ist das einfach nur möglich?

Es sind deine eigenen schlechten Angewohnheiten, die daran Schuld sind. Sie sind es die dich daran hindern.

Die 5 folgenden Wege sind es, die einen beim Muskelaufbau stören und die Muskeln nicht wachsen lassen wollen.

Sie sorgen sogar dafür, dass du nicht nur keine Muskelmasse aufbaust, sondern diese auch noch verlierst.


#1 Deine Aufmerksamkeit für dein Training ist zu gering

5 simple und effektive Wege um deine Muskelmasse zu verlieren

5 Wege weshalb du Muskelmasse verlieren kannst

Du hast es geschafft und bist im Gym angekommen. Du möchtest gerade dein Training starten, plötzlich triffst du einen Kollegen und fängst sofort einen Smalltalk an.

Dieser Smalltalk entwickelt sich zu einer größeren Unterhaltung und du unterhältst dich während du dich warm machst, während deines richtigen Trainings, während du Bankdrücken machst, während du deinen Trizeps trainierst usw.

Deine Gewichte bleiben dieselben, deine Wiederholungen steigern sich auch nicht und deine Aufmerksamkeit für das Training ist eigentlich auch nicht mehr vorhanden.

Nach deinem Training verlässt du das Gym glücklich und mit dem Gedanken alles richtig gemacht zu haben.

Trotzdem bleibt der Muskelwachstum aus! Wieso? Das Training wurde absolviert und die Übungen richtig ausgeführt?

Antwort: Du hast dich nicht konzentriert! Du hast deine Übungen einfach ausgeführt ohne überhaupt zu versuchen dich zu steigern, ohne schwerere Gewichte zu nutzen oder mehr Wiederholungen auszuführen.

Ein Partner zum quatschen ist schön und gut, jedoch darfst du dich von diesem nicht von deinem eigentlichen Ziel ablenken lassen.

Halte deine Smalltalks kurz und konzentriere dich danach sofort wieder auf dein Training, so vermeidest du Muskelmasse zu verlieren.


#2 Stammgast in den berühmtesten Fast Food Restaurants?

Sei nicht der Typ, der sein Cheat-Day 7 Tage die Woche macht und sich wundert, dass er keine Definition besitzt.

Schlechtes essen spiegelt eine schlechte Ernährung wieder. Umso mehr du dich schlecht ernährst, umso mehr möchtest du dich weiterhin schlecht ernähren.

Tipp: Nimm einmal gründlich Zeit und schaue dir einmal deine komplette Ernährung der letzten 2 Wochen an und überlege, was du alles ändern kannst um diese gesünder zu gestalten.

Vermeide auf jeden Fall Fast Food und versuche dir dein Essen ab sofort selber zuzubereiten, so vermeidest du Muskelmasse zu verlieren.

Ernährung Muskelaufbau: Was vor, während und nach dem Training essen?

Kohlenhydrate und gesunde Fette? Mageres Rindfleisch, Fisch, Huhn (nicht gebraten), Obst, Gemüse und gesunde Öle und Nüsse. Das ist was die Mehrheit der Ernährung enthalten muss um Muskelmasse nicht zu verlieren.


#3 Du gehst zum Training nach Gefühl

Kennst du diese Tage an denen allein der Gedanke, heute ins Studio zu gehen, dich auf deine Couch fallen lässt?

Ich kann auch morgen ins Gym gehen. 1 Tag ohne Training ist nicht der Untergang. Meine Muskeln werden nicht über Nacht schrumpfen. Diese Woche kann ich es ausfallen lassen. Ich trainiere ab nächsten Montag wieder regelmäßig.

Das sind alles Ausreden, die dich daran hindern zum Training zu gehen. Diese Ausreden sorgen dafür, dass du unregelmäßig trainierst und deine Muskelmasse verlierst.

Das wiederrum sorgt dafür, dass dein Training gerade einmal mittelmäßig ist und du keine neuen Erfolge verbuchen wirst.

Du musst diese Ausreden seien lassen. Du musst dir immer wieder selber sagen wie wichtig das Training für dich ist.

Du darfst das Training nur ausfallen lassen, wenn es dein Trainingsplan erlaubt oder es notwendig ist um dich zu regenerieren.

Regeneration: So sieht die richtige Regeneration nach dem Training aus


#4 Du feierst zu HART!

Etwas Alkohol ist doch gesund für den Körper? Du hast sicherlich auch schon solche Sätze gelesen und gehört und auch bestimmt ganze Berichte darüber gelesen.

Direkt nach dem lesen solcher Artikel, hast du deinen besten Kumpel angerufen um mit ihm in die nächste Kneipe zu fahren, um den Körper etwas gutes zu tun.

Es stimmt das 1-2 Drinks vollkommen in Ordnung sind. Doch dabei sollte man es auch dann belassen, ansonsten rsikierst du es Muskelmasse zu verlieren.

Wer sich etwas mehr gönnt und einen über den Durst trinkt, der wird am nächsten Morgen sicherlich nicht in der Lage sein das Gym aufzusuchen.

Du musst kein Wissenschaftler sein um zu verstehen, dass zu viel Alkohol nicht gesund für dich und deinen Körper ist.

Du musst dich einmal selber fragen: Möchte ich morgen ins Studio gehen und ein perfektes Training absolvieren um meine Muskeln wachsen zu lassen oder möchte ich lieber einfach Party HART machen.

Auswirkung von Alkohol auf den Körper:

Der übermäßige Alkoholkonsum sorgt dafür, dass deine Muskeln dehydrieren, deine Protein Synthese verlangsamt oder komplett stoppt und jeglicher Prozess zum Fettabbau aufhört.

Vergiss also nicht warum du regelmäßig HART trainierst.


#5 Das Training ist nicht dein Job

Viel zu viele Menschen gehen zum Training mit der Einstellung, als wäre es ihr Job. Punkt 8 Uhr Eintritt ins Gym, 6 Übungen innerhalb 60 Minuten und ab wieder nach Hause.

Deine Einstellung zum Training ist ein sehr wichtiger Punkt, der dir dabei helfen kann Muskeln aufzubauen oder Muskelmasse zu verlieren.

Das Training muss dir Spaß machen, es darf keine „Ich muss das tun, weil ich Muskeln haben möchte“ Tätigkeit für dich werden.

Du musst dir klar machen, dass du freiwillig trainierst und du alles aus freiem Willen tust, da du ansonsten auf Dauer das Interesse verlieren wirst.

Sobald du dir das klar gemacht hast und nun verstehst das dein Training kein Zwang für dich ist, schaue das du dein Training abwechslungsreich gestaltest.

Lasse niemals dein Training nach 0815 aussehen, da es am Ende nur dich selber langweilen wird. Ein langweiliges und emotionales Training ist ein sinnloses Training und sinnloses Training führt zum Muskelmasse verlust.

Nutze ein Trainingstagebuch um deine Ziele und Erfolge niederzuschreiben um motiviert zu bleiben und die Lust am Training nicht zu verlieren.

Steigere deinen Muskelaufbau um 200% durch ein Trainingstagebuch! + Download

Wechsel in regelmäßigen Abständen dein Trainingsplan oder ändere die Übungen in deinen Trainingsplänen, damit dir das Training auch weiterhin Spaß macht.

http://www.makemuscles.de/wan-wieso-wie-oft-den-trainingsplan-wechselnrotieren/

MERKE: Gestalte dein Training immer so wie du es mit dir selber vereinbaren kannst. Nutze keine Trainingspläne, die dir nicht zusagen und verzichte auf Übungen die dir nicht gefallen so vermeidest du es Muskelmasse zu verlieren.

DEIN TRAINING IST NICHT DEIN JOB!