Jeder der schon einmal eine Diät gemacht hat oder einfach etwas Gewicht verlieren wollte, kennt diese Regel: Keine Kohlenhydrate am Abend und stattdessen eiweißreiche Nahrung und Gemüse essen. In der Theorie geht man davon aus, dass Eiweiß die Fettverbrennung über die Nacht fördert. Stimmt das oder ist das nur ein Mythos?

Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate, den nicht jede Art von Kohlenhydraten führt zu einer sofortigen Gewichtszunahme und wer das Ziel der Gewichtsabnahme verfolgt, der muss auch nicht auf seinen Teller Reis am Abend verzichten!


Wichtig ist die Art der Zubereitung

Eine normale Ernährung sieht wie folgt aus: Morgens Kohlenhydrate, zum Mittag Mischkost und abends eiweißreiche Nahrung.

Es sind nicht die Kohlenhydrate die Dick machen, sondern die Zubereitung der Mahlzeit. Als Beispiel nehmen wir Kartoffeln. Kartoffeln sind ein sehr gesundes Nahrungsmittel und sogar eines der kalorienärmsten und zubereitet mit etwas Magerquark als Kartoffelsuppe können Kartoffeln beruhigt am Abend verspeist werden. Wohingegen als Bratkartoffeln oder anderweitig frittiert Sie eine riesige Kalorienbombe sind und somit nicht zu einem Gewichtsverlust beitragen.

Auf versteckte Fette und Zucker die sich sehr oft in Fertigprodukten befinden sollte man verzichten. Bei Reis und Nudeln sollte man auf die Vollkorn Variante zurückgreifen, da diese aus langkettigen Kohlenhydrate bestehen und somit langsam vom Körper verarbeitet werden und diesen somit länger mit Nährstoffen versorgen, Nahrungsfette werden abgebaut und der Insulin Spiegel bleibt konstant.

Es spricht somit nichts gegen Kohlenhydrate am Abend, nur sollte man auf die Auswahl und Zubereitung der Produkte achten.


Im Schlaf das Gewicht reduzieren

Wer das Ziel verfolgt Gewicht zu verlieren, der sollte jedoch auf Kohlenhydrate am Abend komplett verzichten bzw. nur wenige zu sich nehmen.

Kohlenhydrate sorgen für einen Anstieg des Insulins und einer Senkung des Blutzuckerspiegels, was zur Folge hat, das der Zucker im Körper vom Blut in die Zellen geleitet wird und Körpergewebe, besonders Fettgewebe im Körper aufgebaut wird. Wer auf Kohlenhydrate am Abend verzichtet hält sein Bauchspeicheldrüsenhormon in Schach.

Insulin hat nicht nur diese eine Wirkung auf den Körper, sondern es hemmt auch die Verbrennung von Fett im Körper was für einen Anstieg des Körperfettanteils sorgt.

Das Hormon wirkt sich muskelaufbauschützend –und schonend aus und auch aus diesem Grund sollte man aus seinem Speiseplan Kohlenhydrate, besonders Kohlenhydrate am Abend verbannen, da somit der Fettverbrenner schneller aktiv werden kann.

Wer den Tag über sehr wenig aktiv ist und eine größere Kalorienaufnahme besitzt als er am Tag verbraucht, der wird durch die Aufnahme von Kohlenhydrate am Abend schneller Gewicht zunehmen. Es sollten bei einer normalen Ernährung darauf geachtet werden, dass man morgens nach dem Aufstehen viele Kohlenhydrate zu sich nimmt und im Laufe des Tages immer weniger zu sich nimmt bis zum Abend wo man auf die Aufnahme von Kohlenhydrate komplett verzichtet bzw. diese stark reduziert.


Die Möglichkeit existiert also, dass man durch den Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend sein Gewicht reduzieren kann.

Es ist aber sehr wichtig, dass diese verteilt auf den ganzen Tag dem Körper zugeführt werden. Obst und Vollkornprodukte gehören auf jeden Fall in den Ernährungsplan und auf die Aufnahme von Kohlenhydraten durch z.B. zuckerhaltige Limonade oder anderen Süßigkeiten sollte auf jeden Fall verzichtet werden. Das Beste ist, wenn man seine täglichen Mahlzeiten auf kleinere Portionen verteilt und diese mit Nudeln, Reis, Brot mit Gemüse & eiweißhaltiger Nahrung kombiniert.