[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Bist du wirklich ein Hardgainer? Nein, wahrscheinlich nicht! Die meisten Kraftsportler/Bodybuilder, die ein Problem damit  haben Gewicht aufzubauen oder Muskelmasse zuzulegen, machen diese 5 Fehler.

Ich kann keine Muskelmasse aufbauen, ich kann kein Gewicht zunehmen; Bin ich etwa ein Hardgainer? Wie oft hast du diese Frage schon gehört? Sehr wahrscheinlich schon viel zu oft.

Dieser Artikel dient dazu, einigen die Augen zu öffnen, vielleicht auch dir und zu zeigen welche Fehler die meisten begehen, die sich selbst als Hardgainer bezeichnen.

Wenn sich das Gewicht auf der Waage nicht bewegt und du gerade auf deinem Stuhl vor dem Computer sitzt und glaubst, dass DU ein Hardgainer bist, lies bitte weiter…

Das sind die folgenden 5 Gründe warum Hardgainer/Du nicht an Gewicht zunimmst und an Muskeln aufbaust.


5 Gründe warum Hardgainer keine Muskelmasse aufbauen

5 Gründe warum Hardgainer keine Muskelmasse aufbauen

Grund # 1 Du bist kein Hardgainer, weil Du hast keine Ahnung, wie viele Kalorien du isst!

Fast jeder magere Kerl, den ich bis heute getroffen habe, sagt mir: “Ich esse jeden Tag SO VIEL.“ Auf die Frage: “Wieviel Kalorien sind es denn täglich“ höre ich jedes mal die Antwort: „Ich habe keine Ahnung, wie viele Kalorien ich esse“.

Lösung:

Schreibe deine komplette Nahrungsaufnahme jeden Tag nieder und du wirst überrascht sein, wie wenig du in Wirklichkeit isst und wieso du kein Hardgainer bist.

Das Ganze kannst du entweder mit einem Stift und Block erledigen, oder du legst dir eine App für das Handy zu.

Durch diese Überwachung deiner Kalorienaufnahme, weißt du ganz genau, was du den ganzen Tag über gegessen hast und ob du auch wirklich schon genug gegessen hast.

Du wirst am ANFANG mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit feststellen, dass du viel zu wenig isst.


Grund #2 Du hast keine Ahnung, wie viele Proteine du am Tag zu dir nimmst!

Du nimmst täglich 1 Shake oder 2 zu dir? Zum Mittag gibt es noch eine Hähnchenbrust und nach jedem Training erlaubst du dir noch einen Proteinriegel?

Aber reicht das auch? Hast du dich schon einmal gefragt wie viele Proteine du überhaupt benötigst?

Eine Studie hat gezeigt, dass der durchschnittliche Kraftsportler/Bodybuilder 150 g an Proteine/Tag benötigt. Die Faustregel besagt 1,5 g pro kg des eigenen Körpergewichts.

Lösung:

Genau wie bei deiner Kalorienaufnahme, solltest du deine tägliche Proteinaufnahme überwachen und aufschreiben bzw. in einer App auf deinem Handy festhalten.

Dabei wirst du sicherlich auch feststellen, dass du deinem Körper nicht genügend Proteine gegeben hast.

Da ein Überschuss an Proteinen deinem Körper nicht schadet, kannst du zum Anfang einfach 200 g/Tag zu dir nehmen um 100 % auf der sicheren Seite bei der Aufnahme deiner Proteine zu sein.


Grund #3 Du bist kein Hardgainer, weil Du trainierst „ZU VIEL“

Obwohl regelmäßiges Training sehr gut für das körperliche Wohlbefinden ist, garantiert es dir nicht, dass du sofort Muskelmasse aufbaust oder an Gewicht zunimmst.

Beim Training ins Schwitzen zu kommen bringt dir nur eins, und zwar das Verbrennen von Kalorien.

Hartes Training ist nicht immer richtiges Training. Du musst darauf achten dein Training zu maximieren. Deine Übungen sollten aus wenigen Wiederholungen mit hohen Gewichten bestehen.

Lösung:

Anstatt 3 Sätze je 15 Wiederholungen sollte dein Training in Zukunft z.B. so aussehen: 4 Sätze je 6, 8, 10 oder 12 Wiederholungen mit sehr schweren Gewichten.

Sobald das Gewicht angenehmer wird, solltest du es leicht steigern. Das ist die Magie und das große Geheimnis hinter erfolgreichen Muskelaufbau!


Grund #4 Du machst sehr wahrscheinlich Cardio/zu viel Cardio!

Du bist dünn! Du schaffst es nicht Muskeln aufzubauen oder an Gewicht zuzunehmen! Warum also machst du regelmäßig 180 min Cardio?

Etwas Cardio ist sehr gut für die eigene Gesundheit, jedoch kontraproduktiv für alle die dünn sind und das Ziel verfolgen an Gewicht zuzunehmen und Muskelmasse aufzubauen.

Lösung:

Entferne das Cardiotraining aus deinem Trainingsplan oder reduziere es stark auf maximal 3-4 /Woche für je 20-30 min.

Wenn du nicht auf das Cardio verzichten kannst, dann tracke dein Cardio und versuche die verbrannten Kalorien wieder durch essen zu dir zu nehmen.

Das tracken /niederschreiben der Kalorien, die du durch das Cardio verbrennst, kannst du ganz simpel auch mit einer App auf deinem Handy machen.


Grund #5 Du bist davon besessen einen Sixpack zu besitzen und glaubst dass du Fett bist!

Du wiegst 75 kg? DU BIST NICHT FETT!

Du musst verstehen, dass wenn du dünn bist, der Körper immer versuchen wird etwas Fett als Notreserve zu halten. Es wird fast eine Sache der Unmöglichkeit für dich dieses Fett zu verlieren.

Lösung:

Anstatt dir Sorgen über das minimale Fett in deinem Körper zu machen, solltest du dein Fokus darauf richten, das du 20 kg zunimmst.

Diese 20 kg werden dich super aussehen lassen und niemand wird das minimale überschüssige Fett überhaupt bemerken.

Na? Kommen dir einige dieser Fehler bekannt vor oder hast du sogar welche von ihnen begangen? Lass uns über die Kommentare weiter unten wissen, wie du darüber denkst und ob du ein Hardgainer bist! =)